RABATZ

Rabatz // Kickermanufaktur

Interview mit André Mirtschink // Gründer // 33 Jahre

André Mirtschink ist in der Oberlausitz aufgewachsen, ging zum Studieren nach Dresden und zum Forschen in die weite Welt. Schon während des Studiums wurden die Nächte mit Kickerturnieren in Bars verbracht. Hier entstand die Idee, eigene, hochwertige Kickertische bauen zu wollen. Mit seiner Selbständigkeit startete er in Spanien, kam aber nicht so richtig voran. Allerdings sammelte er in dieser Zeit wichtige Erfahrungen; er entwickelte seine handwerklichen Fähigkeiten und übte sich in der gemeinschaftlichen Arbeit mit anderen Kreativen.

Heimvorteile nutzen

Vor einem Jahr kam er zurück in die Oberlausitz, um seinen „Heimvorteil“ zu nutzen. Hier kennt er die Menschen, weiß mit ihnen umzugehen und baut sich schnell ein Netzwerk auf. André Mirtschink braucht ein kreatives Umfeld, um gut arbeiten zu können. Die Oberlausitz bietet ihm Freiräume und viele Chancen, die im Urbanen nur noch schwer zu finden sind.

„Heute verdiene ich mein Geld mit dem was mir Spaß macht und ich bin mein eigener Chef.“

Er will weder für andere, noch allein arbeiten. Somit bringt er sich aktiv in die Etablierung eines Maker- und Coworkingspaces in Bautzen ein. Das Experiment gelingt. Im Hä?ppy Lab Bautzen trifft er nicht nur auf Freunde, sondern vor allem auf hilfreiche Unterstützer*innen und Kooperationspartner. „Das kreative Umfeld bietet mir die Möglichkeit, meine Ideen zu verwirklichen und mich ausleben zu können.“, sagt er. In seinem Schaffen geht es ihm nicht nur um den eigenen wirtschaftlichen Erfolg, sondern vor allem um das Generieren gesellschaftlicher Mehrwerte. Holz als Material zur Bearbeitung fasziniert ihn. Diese Begeisterung gibt er gern an junge Menschen weiter und führt sie in verschiedenen Projekten an das Handwerk heran.

Seine Kickertische fühlen sich wie hochwertige Möbelstücke an und werden ganz individuell und auf Wunsch der Kunden gefertigt. Aber auch hier ist ihm das gesellige Miteinander wichtig! „Es sind dennoch Turniertische, die vor allem eins können müssen … man muss Spaß beim Spielen haben!“

Rabatz in der Agenturküche

Wer etwas „Rabatz“ in seiner Agenturküche oder dem Firmenfoyer vertragen kann und sich für das Zusammenspiel im Team stark machen möchte, der sollte den Ball ins Rollen bringen und sich bei André Mirtschink melden!

RABATZ Kickermanufaktur // c/o Hä?ppy Lab
Tuchmacherstr. 18 // Bautzen
www.kicker-rabatz.de

PRODUKTION // TS Mediendesign / Room 3:14
MUSIK // Kochtopf // No Need For Words // Andreas Krampf

Das Projekt „mutMACHER*INNEN“ (AT) wird mit Steuermitteln auf der Grundlage des von den Abgeordneten des Sächsischen Landtages beschlossenen Haushaltes finanziert.